News

20.05.2015

 

Kreismeisterschaften  Blockmehrkampf in Hofgeismar II Teil


Hofgeismar Beim zweiten Teil der Leichtathletik-Kreismeisterschaften im Angerstadion in Hofgeismar standen die Mehrkämpfer im Blickpunkt.

 


Im Blockmehrkampf Lauf der männlichen Jugend M15 erfüllte Florian Oberhofer (TSV Udenhausen) mit 2400 Punkten die Punktnorm für die Deutschen U16-Mehrkampfmeisterschaften im September in Lübeck.
Oberhofer überzeugte besonders mit 58,5 Metern im Ballweitwurf und 12,73 Sekunden im 100-Meter-Sprint. Auf der ungeliebten 2000-Meter-Strecke kämpfte er sich noch zu einer Zeit unter acht Minuten durch.
Für einen DM-Start müsste Oberhofer jetzt noch die Zeitnorm erfüllen. Hier sind zusätzlich 6:30 Minuten über 2000 Meter oder 2:08 Minuten über 800 Meter gefordert.

 





Anna-Sophie Kramm (TSV Udenhausen) dominierte den Wurfmehrkampf mit 2060 Punkten. Sie hatte ihre stärksten Szenen mit dem Diskus (20,88 Meter).


Die Nordhessenmeisterin im Laufmehrkampf der weiblichen Jugend W13, Jessica Grimm (TSG Hofgeismar), suchte die Abwechslung und startete im Sprintmehrkampf. Auch hier erzielte sie mit 2318 Punkten eine tolles Ergebnis. Besonders hervorzuheben sind 10,34 Sekunden im 60-Meter-Hürdenlauf und 27,60 Meter im Speerwurf.

Um mehr als vier Sekunden verbesserte sich Zoe Dolstra (TSG Hofgeismar) über 800 Meter und gewann souverän den Laufmehrkampf der W13 mit 2259 Punkten.

Jennifer Heier (TSG Hofgeismar) sprintet über 100 Meter dicht an die 13 Sekunden heran (13,19 Sekunden) und sammelte damit in einem spannenden Zweikampf mit Anna-Marie Finis die entscheidenden Punkte zum Sieg. Finis schwang sich im Hochsprung über gute 1,44 Meter.

Noah Bertelmann (TSV Niedermeiser) bestätigte mit 2549 Punkten seine Top-Leistung von Bebra und zeigte sich im 60-Meter-Hürdenlauf in 10,11 Sekunden noch einmal deutlich verbessert.

Im Vierkampf der Kinder M11 hinterließ Linus Horey (TSG Hofgeismar) einen glänzenden Eindruck. Er gewann alle Disziplinwertungen und sammelte ingesamt 1411 Punkte. Besonders stark waren der Weitsprung (4,08 Meter) und der Hochsprung (1,28 Meter).

Auch Paul Schröder (MTSV Helmarshausen) war seinen Konkurrenten in der M10 weit voraus.

In der W10 trennten nur 19 Punkte Siegerin Jule Mrochen von der überraschend starken Clara Martin (beide TSG Hofgeismar). Der Ballweitwurf, den Mrochen mit 24,5 zu 22 Metern von Martin gewann gab den Ausschlag.

Im 400-Meter-Lauf der männlichen Jugend U20 stürmte Ludger Radke (SV Espenau) in persönlich besten 54,87 Sekunden zum Sieg.

Im Sparkassen GrandPrix Hofgeismar trumpfte die TSG Hofgeismar beim Tagessieg mit 340 Punkten auf und baute ihre Führung in der Gesamtwertung mit 868,5 Punkten deutlich aus. Der SV Espenau verteidigte Platz zwei mit 626,3 Punkten, muss aber den drittplatzierten TSV Udenhausen im Blick behalten, der den Abstand zu den Espenauern verkürzen konnte. (zah)

 



Der Start der Laufmehrkämpfer über 800 Meter mit den Kreismeistern Nele Beutekamp (1. W12, 3. von links), Zoe Dolstra (1. W13, 3. von rechts), Bastian Mrochen (1. M13, 2. von rechts) und Lutz Burghardt (1. M12, rechts) Fotos: A. Humme

 

 

 

 

Home

 

Copyright: HLV-Kreis-Hofgeismar 2009 - 2013